Interne Qualifizierungswege

Klinikinterviews und Befragungen haben gezeigt, dass die Einarbeitungspraxis in den Kliniken sehr heterogen und wenig standardisiert ist.

Folgende Einarbeitungsstrategien haben sich bewährt:

  • Aufnahme der sozialmedizinischen Leistungsbeurteilung in den systematischen Einarbeitungsplan für alle Mitarbeiter;
  • Aushändigung des  Leitfadens zum einheitlichen Entlassungsbericht in der medizinischen Rehabilitation der gesetzlichen Rentenversicherung (DRV Bund, 2018c);
  • Zugang zu den indikationsspezifischen Leitlinien und zum Sozialmedizinischen Glossar;
  • Vermittlung des Beitrags der Berufsgruppe zur Leistungsbeurteilung;
  • Einführung in Kategorien der Verhaltensbeobachtung und Assessmentmöglichkeiten;
  • Anleitung und Patenschaft durch einen erfahrenen Kollegen;
  • Hospitation bei anderen Berufsgruppen;
  • Systematische und strukturierte Fallbesprechungen (ggf. mit regelmäßiger Supervision durch Außenstehende);
  • Benennung von berufsgruppenspezifischen Experten für die Leistungsbeurteilung, die auch als Ansprechpartner für andere Berufsgruppen dienen können;
  • Klinikinterne Fortbildungsveranstaltungen.
    • Zur Unterstützung können bei der DRV Bund Materialien angefordert werden, die eine konkrete Anleitung zur Vorbereitung und Durchführung von internen Fortbildungsveranstaltungen zum Thema „Sozialmedizinische Leistungsbeurteilung im Reha-Team“ bieten. Zusätzlich werden Folienhilfen, Informationsmaterial und Handouts zur Verfügung gestellt. Referenten können diese Materialien unter folgender E-Mail-Adresse anfragen: fortbildungen[at]drv-bund[punkt]de

 

Stand 08/2019